SAMSTAG 1.OKTOBER

ERLIBACHERHOF

17:00 Uhr

Klavierrezital Walter Kehl

Walter Kehl (Piano)

Walter Kehls Rezital beinhaltet ausschliesslich Eigenkompositionen aus diesem und letztem Jahr. Sie sind alle auf seinem soeben erschienenen Album «Yellow Piano» versammelt, das nach den bereits erschienenen Alben «Chopin/Grieg», «Piano Sketches», «Daydreaming» und «Nocturnes» einmal mehr die Vielseitigkeit des Komponisten und Pianisten unter Beweis stellt. Das Publikum kommt somit in den Genuss einer speziellen Premiere – der ersten öffentlichen Vorstellung seines neuen Albums!


Zum neuen Album befragt, erklärte der Künstler: «Es ist das Schönste, mit klassischer Musik und Eigenkompositionen die grenzenlose Fantasie meiner Zuhörerinnen und Zuhörer anzusprechen, Bilder mit Tönen zu malen und eben: Geschichten erzählen.» Die Uraufführung seines Klavierkonzertes Nr. 1 in Es-Dur mit der Zürcher Kammerphilharmonie assoziierte Walter Kehl mit dem Farbton Gelb, seiner Lieblingsfarbe. Daher der Name für sein neues Album «Yellow Piano».

((Link zu Website Walter Kehl «Kontakt/Bestellung»))

 

Ausschnitte finden sich unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=vf8ePy9ttxo

1. Yellow Piano, 1. Satz

Zum Auftakt spielt Walter Kehl die Solopartien seines Klavierkonzerts Nr. 1 in Es-Dur, das Ende 2021 vom Komponisten und Pianisten zusammen mit der Zürcher Kammerphilharmonie (ehemals Orchester vom See) uraufgeführt wurde.

 

2. Yellow Piano, 2. Satz

 

3. Yellow Piano, 3. Satz

 

4. Elegie

Eine musikalische Verarbeitung des traurigen Ukraine-Krieges.

 

5. Timeless

«Timeless» zeigt unser oft vergeblich angestrebtes Ziel, zeitlos zu sein.

 

6. End of Summer Waltz

Dieses Stück entstand am Klavier in den Bergen, an einem der letzten schönen Sommertage des letzten Jahres.

 

7. Morning Dew

Eine zuversichtliche Einstimmung auf einen neuen, vielversprechenden Tag.

 

8. Meditation

Eine Melodie, die zum Träumen einlädt.

 

9. Prelude D-Dur

Das «Prelude in D-Dur» wurde aus einer inneren Zufriedenheit, aus einem inneren Gleichgewicht heraus komponiert.

 

10. Solace

Wie der Name sagt, soll «Solace» musikalisch Trost spenden.

 

11. Beautiful Darkness

Eine Komposition, die tiefe, dunkle, jedoch auch schöne, faszinierende, melancholische Gefühle aufdeckt, welche an Filmmusik erinnern.

 

12. Refuge

Ein Stück, das zur Entspannung einlädt.

 

13. Guest Book

Romantisches Piano, basierend auf den Eindrücken beim Lesen des gleichnamigen Romans der amerikanischen Autorin Sarah Blake. 

 

14. New Waves

Das beschwingte und fröhliche «New Waves» beschliesst das Rezital.